mechanische bearbeitungen
IT  -  EN  -  DE
O.M.G. ist Spezialist auf dem Gebiet der mechanischen Präzisionsbearbeitungen, einschließlich Ausbohren, Fräsen und Stahlbau zur Herstellung von Strukturen mittlerer und großer Abmessungen. Das Unternehmen stellt Strukturen für die bedeutendsten Internationalen Gesellschaften auf dem Gebiet der Energieversorgung her und realisiert Turbinen zur Energiegewinnung für Gas-, Dampf und Windkraftwerke.
Das Unternehmen stellt außerdem industrielle Automatisierungssysteme her und realisiert hoch automatisierte Fertigungs- und Transferstraßen nach Plan. O.M.G. beliefert die Firma Gasparin Impianti für die sie mobile Zerkleinerungs- und Siebanlagen herstellt, hochmoderne Maschinen, die auf der ganzen Welt für ihre Haltbarkeit und Produktionskraft sowie die Qualität der verarbeitenden Materialien geschätzt wird.

MECHANISCHE PRÄZISIONSBEARBEITUNGEN

Die mechanische Werkstätten O.M.G. haben eine über 40-jährige Tradition bei der mechanischen Präzisionsbearbeitung von Stahlstrukturen großer Abmessungen. Die Kapazitäten der O.M.G. Werkstätten gestatten die Präzisionsbearbeitung von Stahl an Strukturen bis zu 16 Metern mit einem Gewicht bis zu 25 Tonnen. Die Bearbeitungen großer Strukturen werden mit Werkzeugmaschinen in mehreren Phasen durchgeführt: die erste Fräsphase dient zur Grobbearbeitung und nähert die Dimensionen der Struktur dem angestrebten Endergebnis an. Darauf folgen die Phasen der Präzisionbearbeitung: insbesondere das Ausbohren - da die Oberflächen der zu bearbeitenden Strukturen häufig gebogen sind - gemeinsam mit Bohrung und Gewindeschneiden. Für die Bearbeitung der Stahloberflächen werden besondere Werkzeuge eingesetzt, bis sie den vom Auftraggeber geforderten Toleranzen entsprechen. Die Höchstpräzisionsbearbeitungen von Stahlstrukturen dieser Abmessungen verlangen vor allem höchste Kompetenz und Kontrolle: nicht der geringste Fehler ist gestattet.

Eine genaue Kenntnis der Materialien und ihrem Verhalten bei Temperaturänderungen sowie eine genaue Kenntnis der Maschinen ist notwendig. Die Maschinen werden durch regelmäßige Wartungen und Kontrollen immer in perfektem Zustand gehalten. In den letzten Jahren verlangt die Technologie immer komplexere Bearbeitungen: das Studium der Fräsmodalitäten des Stahls ist eine bedeutende Know-How-Komponente der O.M.G., die in der Lage ist spezielle Bearbeitungen immer mit der höchsten Effizienz durchzuführen und gleichzeitig die Einsatzzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. O.M.G. hat Lieferabkommen für schwere Stahlstrukturen mit der Firma GASPARIN IMPIANTI SRL,
die Anlagen zum Zerkleinern von Inertmaterial herstellt, getroffen.